blank

MINT-Technikum in Verl
Treffpunkt für kleine und große Forscher

Seit Mitte November 2013 begeistert das „MINT-Technikum“ in Verl (Ostwestfalen) Kinder, Schulen und Eltern gleichermaßen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Das Projekt der regionalen Wirtschaft erweitert damit das Bildungsangebot in einem zukunftsträchtigen Wissenszweig.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier stellten Jörg Vogelsang, Geschäftsführer Teckentrup und Vorstandsvorsitzender des Trägervereins „MINT-Technikum – Kreisweit in Verl“, und Verls Bürgermeister Paul Hermreck dem Publikum das Zentrum mit seinen aktuellen und zukünftigen Angeboten vor. „Junge Besucher sollen hier erleben, wie spannend Technik ist und im besten Fall auch ein Interesse für technische Berufe entwickeln“, skizziert Vogelsang das Ziel. Das Engagement des Vereins sei damit auch Selbstzweck, denn schon jetzt leide die Industrie unter Fachkräftemangel. Die 120 Gäste begaben sich auf wissenschaftliche Entdeckerreise und erlebten in verschiedenen Vorführungen hautnah, womit sich MINT-Interessierte beschäftigen.

Dabei lernten sie auch die drei Teile des Technikums kennen: Erstens den MINT-Parcours mit interaktiven Exponaten zur Elektrizität, Mechanik, Elektrophysik und mehr. In Zusammenarbeit mit Unternehmen aus dem Kreis Gütersloh laden hier 16 Stationen zum Ausprobieren ein – zum Beispiel eine durch Muskelkraft betriebene Carrera-Bahn. Zweitens das MINT-Forscherlabor für Experimente und Schulungsprogramme unter Anleitung. Drittens die MINT-Werkstatt, in der kleinen und großen Forscher ganz praktisch Objekte aus Holz, Metall und Kunststoff herstellen oder Elektronikarbeiten durchführen.

Für den Betrieb des MINT-Technikums sucht der Trägerverein weiterhin die Unterstützung von Unternehmen und ehrenamtliche Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.mint-technikum.de